26/01/2017 - HAPPY REPUBLIC DAY!

26/01/2017 - HAPPY REPUBLIC DAY!

Mittwoch, 21. Dezember 2011

Bollywood Jahresrückblick 2011 - Teil 1

Sorgte für eine positive
Überraschung: "Zindagi Na
Milegi Dobara".
(bc) Das vergangene Jahr erwies sich für die indische Filmindustrie als eines mit Tops und Flops. Wir haben Eure Bollywoodstars von A wie Aamir Khan bis V wie Vidya Balan unter die Lupe genommen und verraten Euch in zwei Teilen, wer 2011 die Öffentlichkeit bewegte. Diesmal Teil 1 mit Stars wie Aamir Khan, Aishwarya Rai, Ajay Devgan und vielen mehr. Teil 2 wurde soeben veröffentlicht (hier klicken).

Nachdem er mit "3 Idiots" noch für Furore gesorgt hatte, verhielt sich Aamir Khan (46) 2011 verhältnismäßig ruhig. Sein Streifen "Dhobi Ghat" konnte Kritiker und Fans nicht überzeugen. Der von ihm produzierte Film "Delhi Belly" mit Imran Khan in der Hauptrolle sorgte hingegen zwar für Kontroversen, lieferte dafür bis heute mit rund 20 Mio. US-Dollar ein tolles Einspielergebnis. In privater Hinsicht war Aamir besonders präsent, da sein Sohn Azad Rao Khan am 1. Dezember geboren wurde. Er und Ehefrau Kiran ließen das Baby von einer Leihmutter austragen.

Der gute Abhay Deol (35) ist mit seinen Filmen dafür bekannt, dass er den Zuschauern stets etwas Neues liefert. Der äußerst talentierte Schauspieler des Crossover Genres spielte in "Zindagi Na Milegi Dobara" (dt. "Man lebt nur einmal") an der Seite von Hrithik Roshan und Farhan Akhtar in einem Roadtrip nach Spanien. Der Film wurde prompt ein Kassenschlager und soll am 24. Februar 2012 als DVD veröffentlicht werden.

Abhishek Bachchan (35) dürfte sich an das Jahr 2011 gern erinnern, wurde doch sein Töchterchen im November geboren. Ehefrau und Filmikone Aishwarya Rai war genauso glücklich wie die stolzen Großeltern Amitabh (69) und Jaya Bachchan (63). Filmisch lief es leider schlecht für Papa Abhishek: sowohl "Game" als auch "Dum Maaro Dum" dürften als Flops bezeichnet werden.

Und da wären wir auch schon bei Aishwarya Rai Bachchan (38), die man getrost die "Königin von Bollywood" nennen darf. Omnipräsent in den Medien das ganze Jahr über anfänglich durch den Film "Heroine", in dem sie ursprünglich spielen sollte, jedoch aufgrund ihrer Schwangerschaft dann doch Kareena Kapoor den Vorzug geben musste. Ihre Schwangerschaftskomplikationen sorgten für öffentliche Besorgnis, doch Aishwaryas Fans durften letztlich dann doch noch aufatmen, als das Baby gesund in Mumbai auf die Welt kam. Die Schauspielerin konzentriert sich daher nun ganz auf's Mama sein und kann sich derweil einen Namen für den jüngsten Spross des Bachchan Clans überlegen.

Ajay Devgan (44) zog in "Singham" die Blicke auf sich, als er mit einem individuell gestylten Schnurbart auftrat. Nachdem er sich in den vergangenen Jahren eher in Komödien und Serien engagierte, kehrte er 2011 zurück und war als knallharter Cop in "Singham", einem Bollywood-Remake des populären Tamil-Films, wieder ganz in seinem Element. Seine witzige Seite konnte Ajay dann doch noch einmal in "Rascals" beweisen, auch wenn der Film nur mäßigen Erfolg hatte.

"Slumdog Millionaire" Star und Routinier Anil Kapoor zählt seit Jahrzehnten zu einem der konstantesten indischen Schauspieler. Eine besondere Rolle wird ihm an der Seite von Tom Cruise in "Mission: Impossible - Ghost Protocol" zuteil. Hollywood hat längst erkannt, dass Indien richtig gute Schauspieler hat! An Heiligabend feiert Anil Kapoor seinen 52. Geburtstag.

Die hübsche Bipasha Basu (31) fiel im vergangenen Jahr eigentlich nur durch ihre Trennung von Sexsymbol John Abraham auf. Wollen wir hoffen, dass sie 2012 einen neuen Freund findet und uns mit guten Filmen beeindruckt.

Die nicht minder schöne Chitrangada Singh (35) gefiel durch ihre Rolle in Rohit Dhawans "Desi Boyz", dessen Filmplakat sie neben Akshay Kumar, Deepika Pandukone und John Abraham zierte. Schön für's Auge, eine echter Topfilm war "Desi Boyz" dagegen nicht.

Dia Mirza (30), ihr Vater ist übrigens Deutscher, versuchte sich 2011 mit "Love, Breakups, Zindagi" als Produzentin. Ganz schnell abhaken, denn das hätte sie lieber bleiben lassen sollen. Der Film verschwand ebenso schnell im Niemandsland wie er aufgetaucht war.

Bollywoods Küsser von Dienst Emraan Hashmi (32) war gleich zweimal erfolgreich: in "Murder 2" lieferte er eine Glanzleistung ab, sicher auch begünstigt durch seine tolle Filmpartnerin Jacqueline Fernandez. Gemeinsam mit Vidya Balan (s. Teil 2 unseres Rückblicks) wurde auch "The Dirty Picture" zu einem Kassenerfolg.

Farhan Akhtar (37) ist eigentlich auch ein guter Schauspieler: komisch und bestens ausgebildet. Dies bewies er in der Rolle als Imran in "Zindagi Na Milegi Dobara". Kürzlich lief er jedoch wieder zu Höchstform auf, als er als Regisseur die mit Spannung erwartete Fortsetzung "Don 2 - The king is back" mit Superstar Shahrukh Khan fertigstellte. Kann er an die Erfolge von "Don - The chase begins again" anknüpfen?

Imran Khan (28), Namensvetter von Pakistans Cricketlegende, spielte in "Delhi Belly" ausgezeichnet und trug einen wichtigen Teil zu einem neuen Stil des Bollywood Filmgenres bei. Der von vielen als "Milchbubigesicht" bezeichnete Indo-Amerikaner durfte sich darüber hinaus auch privat freuen: er heiratete Avantika Malik im Hause von Onkel Aamir Khan in Mumbai.

Jacqueline Fernandez (26) möchte nicht mehr die süße Schönheitskönigin aus Sri Lanka sein. In "Murder 2" ließ sie sich daher prompt von Emraan "Die Zunge" Hashmi abknutschen und verdrehte männlichen Zuschauern mit einigen intimen Szenen den Kopf. Puh!

Es ist ja nicht so, dass der schöne John Abraham (39) keinen ebenso schönen Körper hat. Im abgelaufenen Jahr investierte er allerdings einmal mehr Zeit im Fitnessstudio, um sich und seinen Sixpack zu stählen. Bipasha Basu hingegen machte  nach acht Jahren Beziehung Schluss mit dem Beau, wenn er auch mit seinen Filmen "Desi Boyz" und "Force" beachtliche Erfolge feierte.

Die Indofranzösin Kalki Koechlin (28) heiratete Regisseur Anurag Kashyap (39). Kashyap war zuvor mit der Cutterin Aarti Bajaj verheiratet. Und sonst? Ach ja, als Schauspielerin fiel Koechlin positiv in "Shaitan" und "Zindagi Na Milegi Dobara" auf.

In Teil 2 unseres Bollywood Jahresrückblicks: Kangana Ranaut, Kareena Kapoor, Katrina Kaif, Ranbir Kapoor, Rani Mukherjee, Ritesh Deshmukh, Saif Ali Khan, Salman Khan, Sanjay Dutt, Shilpa Shetty, Tusshar Kapoor, Vidya Balan und selbstverständlich "Don 2" Shahrukh Khan. Dranbleiben!

Wer waren Eure Lieblingsstars des Jahres, wen haben wir vergessen? Diskutiert mit uns bei Facebook!