26/01/2017 - HAPPY REPUBLIC DAY!

26/01/2017 - HAPPY REPUBLIC DAY!

Freitag, 10. August 2012

"Nicht schwierig auf Hindi zu singen"

Foto: (c) Birgit van Art
(tg) Sakis Tsapakidis ist Grieche. Dennoch bringt er das Kunststück fertig, Bollywoodsongs nahezu akzentfrei und mit ausdrucksstarker Stimme zu singen. Auf dem diesjährigen Indischen Filmfestival in Stuttgart fand Sakis großen Zuspruch und hatte ein paar Minuten Zeit mit uns zu plaudern.

Sakis, wir wissen, dass du primär auf Griechisch singst. Wie hast du damit angefangen, Songs auch auf Hindi zu singen?


Im Jahr 2004 habe ich zum ersten mal das Lied aus dem Film "Kabhie khushi kabhie gham" gehört. Aber nur ein Teil davon. Ich wollte immer das ganze Lied hören und sobald ich das ganze Lied hörte ging es los.

Wieso ausgerechnet indische Musik?

Ich finde, dass es nicht schwierig ist, indische Musik zu singen. Ich singe auch auf Arabisch, Deutsch, Griechisch und Spanisch.

Im Gespräch mit Sakis Tsapakidis.
Photo: (c) Birgit van Art
Welches ist dein Lieblingslied?

"Kuch kuch hota hai"... Aber auch viele andere!

Wo trittst du überall auf? Wo findet man dich?

Oft in Griechenland. Nach den Sommerferien mach ich was Neues. Einen Plattenvertrag habe ich noch nicht, aber vor drei Jahren habe ich schon eine CD in Griechenland aufgenommen, da habe ich nur ein Keybord und ein Mikrofon gebraucht.

Wo geht deine gesangliche Reise hin?

Ich würde schon gerne das Singen als Beruf ausüben.

Ich danke dir für das nette Gespräch.

Sehr gerne!

Autogramm für die Fans von Sakis Tsapakidis.
(c) theinder.net