26/01/2017 - HAPPY REPUBLIC DAY!

26/01/2017 - HAPPY REPUBLIC DAY!

Donnerstag, 20. Dezember 2012

Weihnachten für Adivasi-Kinder

Die indischen Stammesvölker der Adivasi werden stark benachteiligt. Dies spiegelt sich letztlich auch  in den Kindern wider. Der Verein Pumpkin e.V. will mit diesen Kids daher auch ein Weihnachten feiern.

"Das Fest ist dort eine große Sache. Es wird dekoriert, gesungen und getanzt. Es gibt einen Weihnachtsbaum, Süßigkeiten und sogar einen echten Weihnachtsmann. Vianny, der Direktor des Pumpkin House, verkleidet sich und sorgt für viel Freude unter den Kindern", sagt Gina Buchwald, stellvertretende Vorsitzende des jungen Vereins.

Das "Pumpkin House For Children" ist ein Kinderheim in einem Dorf nahe Ahmednagar in Indien, das derzeit etwa 80 bedürftigen Kindern ein liebevolles Zuhause bietet. Diese sind unter anderem verwaist, von ihren Familien verstoßen, missbraucht, manche sogar fast getötet worden. Jedes der 80 Kinder soll ein Geschenk erhalten, das ihren eigenen Namen trägt.

"Jedes Jahr stehen sie alle früh auf, um als erstes ihr Päckchen zu öffnen", sagt Gina. In diesem Jahr wollen diese Kinder ihre Freude jedoch mit anderen Kindern teilen. Kurz vor dem Weihnachtsfest unternimmt das gesamte Pumpkin House einen großen Ausflug in ein 80 Kilometer entferntes Dorf, um dort eine andere Organisation zu besuchen.

Denn diese Organisation setzt sich für die Rechte und Bildung der in der indischen Gesellschaft stark benachteiligten Adivasi (indische Stammesvölker) ein. "Die Adivasi werden im Zuge des Wirtschaftswachstums Indiens immer weiter verdrängt", so die Vereinsverantwortlichen.

Insbesondere zu Weihnachten möchte das Pumpkin House diese Bildungsinstitution unterstützen. Die "Pumpkin-Kids" werden Süßigkeiten und Weihnachtsgeschenke an die Adivasi-Kinder verteilen. Da auch der Winter in manchen Regionen Indiens kalt ist und Decken in armen Verhältnissen es oft keine gibt, sollen zusätzlich Decken gespendet werden. "Wir wollen solch eine tolle Weihnachtsaktionen wie diese unbedingt unterstützen!" findet Gina.

Wie so oft kostet diese lobenswerte Aktion Geld, Gina rechnet vor: "Der Ausflug inklusive der 100 Decken für die Adivasi wird umgerechnet etwa 380 Euro kosten. Das hauseigene Weihnachtsfest wird mit Dekoration, Geschenken und Süßigkeiten etwa 170 Euro kosten. Deswegen möchten wir eine Sonderspendenaktion ausrichten, die insgesamt 550 € einbringen soll."

Wer sich angesprochen fühlt und gerne spenden möchte, kann sich unter www.pumpkinhouse.de weiter informieren. Die Kinder werden es mit Sicherheit danken.